Begriffserklärungen

Schematischer Stadtplan von Nürtingen
, ,

In den verschiedenen Artikeln der NT14-Homepage werden Begriffe verwendet, die nicht immer im allgemeinen Sprachgebrauch enthalten sind oder deren spezielle Bedeutung nicht klar ist. Hier werden zu verschiedenen Themen die Begriffe erläutert. Durch die Eingabe eines Themas kann die Anzeige zu verschiedenen Themen abgerufen werden. Durch die Eingabe eines Begriffs wird die Anzeige auf einen einzelnen Begriff beschränkt.

Begriffe filtern  


Insgesamt 6 Begriffe.

Begriffserklärungen zum Thema "Wasen"

Am Wasen treffen sich Hochwasser und Baurecht. Dazu gibt es eine ganze Reihe Fachbegriffe, deren Erklärung hier abgerufen werden kann.

BauGB

Das Baugesetzbuch regelt bundeseinheitlich alle Vorgänge rund um Bauen und Bauplanung. Es enthält u.a. die Vorschriften zum "Städtebaurecht" mit "Allgemeinen Vorschriften", "Flächennutzungsplan" und "Bebauungsplan".

Bauleitplanung

Die Bauleitplanung ist das wichtigste Planungs­werkzeug zur Lenkung und Ordnung der städtebaulichen Entwicklung einer Gemeinde. Sie wird zweistufig in einem formalen bauplanungsrechtlichen Verfahren vollzogen, das im Baugesetzbuch (BauGB) umfassend geregelt ist. Zunächst wird in der vorbereitenden Bauleitplanung ein Flächennutzungsplan für das gesamte Gemeindegebiet aufgestellt (§§ 5–7 BauGB). In der verbindlichen Bauleitplanung werden sodann Bebauungspläne für räumliche Teilbereiche des Gemeindegebiets aufgestellt (§§ 8–10 BauGB). (Quelle: Wikipedia)

Bebauungsplan

Im Bebauungsplan legt eine Gemeinde als Satzung (Beschluss des Gemeinderats) fest, welche Nutzungen auf einer bestimmten Gemeindefläche zulässig sind. Der Bebauungsplan schafft Baurecht und stellt die verbindliche Bauleitplanung nach Baugesetzbuch (Zweiter Abschnitt) dar.

Bodenrichtwert

Der Bodenrichtwert ist der Wert für 1 qm unbebauten Bodens. Er dient als Hilfswert für die Wertermittlung von Immobilien und wird als Durchschnittswert aus Grundstücksverkäufen abgeleitet.

Retention

Retention (lat. retinere = zurückhalten) ist unter anderem ein Begriff aus der Wasserwirtschaft. Sie bewirkt eine Dämpfung von Hochwasserwellen und kommt in natürlichen Seen und Talsperren vor. Im kleineren Maßstab kann Retention auch bei längeren Flüssen vorkommen (Quelle: Wikipedia). Als "Retentionsraum" bezeichnet man den Stauraum zur Aufnahme von (Hoch-) Wasser.

Vorkaufsrecht

Im § 24 des Baugesetzbuchs ist geregelt, wo und wann die Gemeinde ein Vorkaufsrecht geltend machen kann.