Thomas Prou

Portrait von Thomas Prou in der alten Seegrasspinnerei
Thomas Prou, 41 Jahre, Vater von 3 Kindern, Veranstaltungstechniker/Musiker,

Thomas ist in Frankreich geboren und aufgewachsen, wohnt aber schon seit 20 Jahren in Nürtingen. Er ist Veranstaltungstechniker und freiberuflicher Musiker. Ehrenamtlich engagiert er sich im Vorstand des Kulturvereins Provisorium e.V.

  • Ist 41 Jahre alt, verheiratet und hat 3 Kinder
  • Geboren und aufgewachsen in Frankreich, wohnt seit 20 Jahren in Nürtingen
  • Ist Veranstaltungstechniker und freiberuflicher Musiker
  • Ist Vorstand im Kulturverein „Provisorium e.V.“
  • Möchte das Kulturangebot in Nürtingen um Subkultur weiter bereichern

Zu meiner Person

Ich bin gebürtiger Franzose, wohne aber nun schon mehr als die Hälfte meines Lebens in Nürtingen und sehe die Stadt als meine Wahlheimat an. Ich bin ein Familienmensch, verheiratet und habe 3 Kinder. Meine andere große Leidenschaft gilt der Musik, in der ich mich sowohl beruflich als auch privat verwirklichen kann - als Veranstaltungstechniker und freiberuflicher Musiker (u.A. als „Prinz Valium“) sowie ehrenamtlicher Vorstand im Kulturverein Provisorium e.V. mit dem Schwerpunkt Veranstaltungsplanung (z.B. beim jährlichen Open Air „Schön am Neckar“).

Warum ich für NT14 kandidiere?

Als „Neigschmeckter“ ohne Gelbwestenerfahrung war ich beeindruckt von der klaren Haltung mit der sich die NT14-Fraktion beispielsweise bei Themen wie dem Umweltschutz positioniert hat und dabei in so kurzer Zeit einen neuen Anspruch an die Transparenz und Bürgerbeteiligung im Gemeinderats und der Stadtverwaltung entwickelt hat. Bei der Fraktion spürt man das Vorhandensein einer Vision für die Zukunft, sie möchte sich nicht nur auf die Verwaltung des Vorhandenen beschränken. Da Stillstand aber bekanntlich Rückschritt bedeutet, habe ich mich gefordert gefühlt.

NT14 bietet mir die Möglichkeit zur Mitsprache - nicht nur im kulturellen Bereich - aber besonders hier kann ich meine Erfahrungen einbringen und möchte so nachhaltig das kulturelle Leben in Nürtingen erhalten und bereichern.

Das sind meine Ziele für Nürtingen

Seit ich in Nürtingen wohne, engagiere ich mich ehrenamtlich im kulturellen Leben der Stadt. Und Nürtingen hat kulturell Einiges zu bieten. Besonders interessieren mich der kulturelle und interkulturelle Bereich sowie die Förderung von Subkultur und nicht nur des „Mainstreams“. Dazu gehört für mich auch eine stärkere Förderung und Einbindung der bereits vorhandenen und sehr reichhaltigen Kulturszene vor Ort, weg von einer Zentralisierung über städtische Angebote. Ziel sollte vielmehr eine weitestmögliche Betreuung und Unterstützung der Kulturschaffenden sein, die Kommune kann hier zum Beispiel bei den rechtlichen Rahmenbedingungen unterstützend wirken und sich als Lotse für Neues definieren.

Darum brauchen wir Unterstützung

Nürtingen als Kulturstadt mit ihrem bestehenden kulturellen Erbe und den ortsansässigen Institutionen wie der HKT sollte seine vorhandenen Stärken nutzen und sich so regional ein Alleinstellungsmerkmal erarbeiten, das zum Zuzug kreativer Menschen und auch zu einer neuen Attraktivität als Ausflugs- und Veranstaltungsziel führt. Für diesen Aspekt des NT14-Programms möchte ich mich einsetzen und bitte Sie um Ihre Unterstützung.